Politically incorrect since 1966

Fundstücke – Wenn Frauen betrunken heimkommen

Im Internet begegnet man immer wieder total lustigen Texten oder Bildern und immer wieder denke ich mir dabei, dass ich das mit Euch teilen müsste. Grund genug, ein neues Kapitel zu eröffnen, das ich “Fundstücke” nenne. Hier werden zukünftig ab und zu solche Texte/Bilder veröffentlicht, die nicht von mir sind, die ich einfach zur Einverleibung weiter empfehle. Beginnen wir dieses Kapitel mit einem Witz den ich diese Woche bei einer Facebook-Freundin antraf – enjoy ;-)

Wenn Frauen betrinken heimkommen

Letztens habe ich mich mal wieder mit meinen Freundinnen getroffen. Ich versprach meinem Mann, dass ich um Punkt 24 h wieder zu Hause sein würde. Aber wie das so ist, zwischen Cocktails, Tanz und Flirt vergaß ich die Zeit. Ich kam erst um 3 Uhr morgens zu Hause an – und das komplett betrunken!

Als ich zur Tür hereinkam, fing gerade die Kuckucksuhr an, dreimal “Kuckuck” zu rufen. Erschrocken stellte ich fest, dass der Kuckuck meinen Mann aufwecken könnte, und dieser dann wüsste, dass es schon 3 Uhr ist! Also fing ich an, neun weitere Male “Kuckuck” zu rufen. Zufrieden und stolz, in meinem Zustand noch einen so guten Einfall gehabt zu haben, begab ich mich ins Schlafzimmer. Ich legte mich beruhigt ins Bett und war beruhigt dank meines schlauen Einfalls.

Am nächsten Morgen beim Frühstück fragte mich mein Mann, wann ich denn letzte Nacht zu Hause angekommen sei. Ich sagte: “Um Mitternacht, wie ich es dir versprochen hatte!” Er sagte nichts weiter und wirkte auch nicht weiter misstrauisch “Jaaa”, dachte ich mir, “gerettet!”

Aber dann sagte er plötzlich: “Ach übrigens, ich denke, mit der Kuckucksuhr stimmt etwas nicht!”……. “Ach so? Wie kommst Du drauf, mein Schatz?” Und er antwortete: “Nun ja, gestern Nacht rief der Kuckuck dreimal “Kuckuck”, dann – ich kann es mir gar nicht erklären – schrie er auf einmal “Scheiße!” und dann rief er noch viermal “Kuckuck”. Dann übergab er sich im Flur, rief weitere dreimal “Kuckuck”, lachte sich kaputt, rief erneut “Kuckuck”, rannte den Flur hinauf, trat dabei der Katze auf den Schwanz, stolperte über den Couchtisch, der unter dem Gewicht zerbrach, legte sich schließlich an meiner Seite ins Bett, und – begleitet von einem Furz – stöhnte er den letzten “Kuckuck”.

Doofe Sprüche für radikal-philosophische Menschen

Und wenn wir grad dran sind, hier noch eine Auflistung von wirklich saublöden Sprüchen, die mir ebenfalls diese Woche auf Facebook zugelaufen ist……..

  1. Ich lese keine Anleitungen… Ich drücke Knöpfe bis es klappt.
  2. Komm wir machen Teamwork…Ich Team, Du Work
  3. Mein Schienbein hilft mir, im Dunkeln Möbel zu finden.
  4. Ich brauch keinen Alkohol um peinlich zu sein… Das krieg ich auch so hin!
  5. “Wie spät ist es?” – “Da oben hängt eine Uhr.” – “HAB ICH DICH GEFRAGT, WO DIE UHR HÄNGT??!!??!!?”
  6. Wenn ich ein Vogel wäre, wüsste ich ganz genau, wen ich als Erstes anscheißen würde!
  7. Toll wie ich immer meine Sachen vor mir selbst verstecken kann!
  8. Es ist nicht so, dass ich Dich hasse! Es ist nur … nehmen wir mal an Du würdest brennen, und ich hätte Wasser… ich würde es trinken.
  9. Die 3 schönsten Worte der Welt? Essen ist fertig!
  10. Ich habe keine Macken! Das sind Special Effects !!!
  11. Frauen müssen wie FRAUEN aussehen und nicht wie tapezierte Knochen!!!
  12. Vergeben und vergessen? Ich bin weder Jesus, noch habe ich Alzheimer !!!
  13. Meine Motivation und ich haben Beziehungsprobleme und leben gerade getrennt.
  14. Wir Frauen sind Engel…und wenn man uns die Flügel bricht, fliegen wir weiter…auf einem Besen! Wir sind ja schließlich flexibel
  15. Guter Sex ist, wenn selbst die Nachbarn danach eine rauchen.
  16. Je mehr Männer ich kennenlerne, desto netter finde ich Hunde!
  17. Das ist kein Speck! Das ist erotische Nutzfläche!
  18. Wenn ich das nächste mal Schmetterlinge im Bauch habe, sauf` ich gleich Insektengift!
  19. Warum darf man Tiere töten und sie essen, aber nicht Pflanzen pflücken und sie rauchen?!
  20. Auf meinem Grabstein soll stehen:“Guck nicht so doof, ich läge jetzt auch lieber am Strand!“

Nervige Telefonwerbung – Svenja hat die Lösung

Wer jetzt noch mehr zum Schmunzeln möchte oder einfach Nachhilfe in Sachen Notwehr-Exzess gegen nervige Telefonwerbungen sucht, der sollte schleunigst bei Svenja reinschauen, denn die hat die ultimative Lösung gefunden, wie man diese Nervensägen der Werbeindustrie los wird und dabei auch noch ne Menge Spass hat – zur Nachahmung empfohlen: Svenja and the City – Aufgelegt :o )

4 Reaktionen zu “Fundstücke – Wenn Frauen betrunken heimkommen”

  1. Talia Kay

    hihihihi, soooooooo guet!! Lachen tut einfach nur gut :D Hättest du was dagegen, wenn ich einige deiner Facebook-Fundstücke an den Ursprungsort “zurückbringen” würde?

    Liebs Grüässli,
    Talia

  2. Diana

    @Talia: sorry die verspäteten Antworten, ich komm ja echt zu gar nix ;-) klar darfst Du Fundstücke im Web rumreichen, das ist ihr Bestimmungszweck – auch sonst darf man Texte von mir verbreiten, ich bin schliesslich bekennende Missionarin ;-)

  3. Victoria

    Hallo Diana,

    da ich das blödeln auch nicht lassen kann und Dingen gerne auf den Grund gehe, einige Gedanken zu Punkt 1 – 20.

    zu 1. Die von dir vorgesehene Vorgehensweise kann kaum Erfolgreich sein. Die in der Regel von Männern konstruierten technischen Geräte, basieren auf männlichem logischen Denken. Beides in Kombination, entpuppt sich auf den ersten Blick natürlich als Paradoxon.
    Die Vorgehensweise einer Frau, solange Knöpfe zu drücken bis es klappt, kann keinesfalls ein optimales Ergebnis liefern. Weibliches Denken und Handeln basiert im erheblichen Maße auf Intuition. Unser Bemühen intuitiv den richtigen Knopf zu finden, stellt ergebnisorientiert, eine nicht zu unterschätzende Herausforderung da. Intuition ist bei Männern allerdings ein seltenes Gut. Darauf angesprochen, wird in der Regel nur mit einem ostwestfälischem Fragewort mit zwei Buchstaben geantwortet – Hä ? Auf Computer bezogen, habe ich daraus die Erkenntnis gewonnen, dass Steve Jobs eine Frau gewesen sein muss.

    zu 2 Das hier zum Ausdruck gebrachte soziale Kommunikations- und Handlungssystem, wird in Fachkreisen ” Management by Delegation ” genannt. Darunter wird die tätigkeitsorientierte Handlungszuweisung unter Verwendung beider Zeigefinger verstanden.

    zu 3 So geht das gar nicht. Gerade unsere Beine dürfen keinesfalls irgendwelchen Risiken ausgesetzt werden. Ich verweise in diesem Zusammenhang, auf die konsequente Nutzung unserer weiblichen Intuition.

    zu 4 Peinlichkeit liegt, wie so vieles, im Auge des Betrachters.

    zu 5 Die meisten wissen garnicht wo die Uhr hängt, geschweige wie spät es ist. Leider wissen von jenen, die wissen wie spät es ist, die meisten mit diesem Wissen nichts anzufangen. Die Kunst ist es zu keiner von beiden Gruppen zu gehören.

    zu 6 Warum muß man dafür ein Vogel sein. Menschliche Erfindung- gabe hat uns zu diesem Zweck Leitern, Gerüste und den dritten Stock beschert.

    zu 7 In der Tat ist dies eine große Gabe die uns zuteil geworden ist.
    Jeden Tag Ostern – haben wir uns dies als Kinder nicht gewünscht ?
    Und die unzähligen positiven Nebeneffekte . Bewegung, Emotionalität, das Finden von Alternativlösungen und nicht zuletzt die positiven Verstärkungen, beim auffinden versteckter Sachen. Das ist doch eine grossartige Sache.

    zu 8 Das ist in meinen Augen zu kurz gedacht, ob der sich daraus ergebenden Konsequenzen. Den worst case angenommen, z.B. eine spontane Selbstentzündung der betreffenden Person, sollte eine unsererseits anstehende Reaktion wohl überlegt sein. Insbesondere gilt dies für den dargestellten Vorgang des Wasser trinkens durch uns.
    Eine Person mit einer durchschnittlichen Körperoberfläche, ist in ihrer Ausdehnung ein respektabler Brandherd. Die zur gänzlichen Löschung erforderliche Wassermenge dürfte, selbst unter Berücksichtigung maximalen handwerklichen Könnens und einer optimalen Motivation, mindestens 20 Liter betragen. Verfolgt man nun den angedachten Lösungsweg weiter, sieht man sich mit einer Aufgabe konfrontiert, die in ihren Konsequenzen einschneidend für die eigne Existenz seien können.

    Obacht Mädels – Lieber Wasser im Eimer, als in den Beinen –

    zu 9 Schnell ist die Jugend mit dem Worte, wenn sie den Koch nicht kennt

    zu 10 Das sind keine ” Special Effects “, sondern erstaunliche Wunder der Schöpfung. Man kann sie auch als äusserst liebenswerte
    Angewohnheiten bezeichnen.

    zu 11 Wie sehen Frauen denn aus ? Gibt es da genormte Konstruktionspläne oder Beratungsflyer ? Ist das nach Verwendungszweck unterschiedlich oder kommt grundsätzlich das Standartmodel zum Einsatz ? Nach welchen Kriterien wurde der Standard festgelegt ? Also ohne diesbezügliche Antworten kann ich die unter Punkt 11 genannte These nicht kommentieren.

    zu 12 Also Jesus soll zumindest androgyn gewesen sein und mit Alzheimer lernt man jeden Tag neue Leute kennen.

    zu 13 Das soll ja manchmal bei Beziehungen zu überraschend positiven Ergebnissen geführt haben.

    zu 14 Das entbehrt jeder Grundlage. Unsere Flügel bestehen aus einer Titanfaser verstärkten Sandwichbauweise, die auf modernster
    Karbontechnologie basiert – und damit unkaputtbar ist – basta. Zudem haben die Oberflächen einen hochwirksamen Lotuseffekt an dem, solange wir uns nicht selbst in Frage stellen, alles abperlt.
    Die einzige Wandlung, die bei Belastung entstehen kann, ist die temporäre Metamorphose unserer Flügel zu Tragflächen.

    zu 15 Wenn die Nachbarn vorher Nichtraucher waren – Reeeeeespekt !!!!!!!!

    zu 16 Je mehr Männer ich kennenlerne, desto besser weiß ich wieviel Glück ich trotz allem gehabt habe.

    zu 17 Da kann ich mal nur zustimmen, unter der Prämisse das hierbei lediglich auf Frauen Bezug genommen wird.

    zu 18 Diese Vorgehensweise macht mich fassungslos. Es sei denn sie bezieht sich auf männlich begründete Verhaltensweisen. keine Frau käme auf die Idee Schmetterlinge mit Insektengift zu bedrohen. Erstens da Schmetterlinge und Frauen viel gemeinsam haben und zweitens weil wir auf das Gefühl im Bauch wohl kaum verzichten wollen.

    zu 19 Weil das Rauchen von Pflanzen der EU – Verordnung über Feinstaubemissionen unterliegt. D.h du darfst nur Planzen rauchen wenn du eine grüne Plakette auf dem wohlgeformten Allerwertesten hast. Da die jeweiligen Abgaswerte bislang nicht auf den vorhandenen Geburtsurkunden eingetragen sind und alternative EU Geburtsurkunden ( auf denen diese Werte sicherlich vermerkt sein werden ) noch nicht verfügbar sind, können die Hausärzte auch noch keine Plaketten ausgeben.
    Äh das wirft eine Frage auf – welche Energieeffizienzklasse hast du
    A oder besser ?

    zu 20 Mein Grabstein wird am Strand stehen – Frauen finden immer einen Weg und bekommen letztendlich immer das was sie wollen.
    ( auch wenn sie sich zwischendurch etwas verlaufen )

    Ich möchte noch einen Punkt hinzufügen .

    Wenn Frauen die Welt regieren würden gäbe es keine Kriege – nur Staaten die eine Weile nicht miteinander reden würden.

    ( Die Rechtschreibfehler, basieren auf Unkenntnis, langen Fingernägeln und einer beeinträchtigten Cursorsteuerrung, die die Korrektur etwas umständlich macht )

    Liebe Grüße

    Victoria

  4. Diana

    Hi Victoria, danke für Deine umfangreichen Ergänzungen und Deine Mail. Ich werde das noch beantworten ;-)

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string Zvavq9 to the field below:

Copyright © 2017 by: A girl called Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.