Politically incorrect since 1966

Weltuntergang abgesagt – Na dann: Frohe Festtage

Den Meisten dürfte es mittlerweile aufgefallen sein, der auf heute geplante Weltuntergang hat nicht stattgefunden. Warum der lang ersehnte Maya-Weltuntergang ausgeblieben ist, konnte ich bisher nicht mit abschliessender Sicherheit ermitteln, darüber kursieren verschiedene Vermutungen. Chrissie äusserte beispielsweise den Verdacht, der Anlass sei aufgrund des schleppenden Vorverkaufs abgesagt worden. Das scheint mir zwar schlüssig, trotzdem habe ich persönlich einen anderen Verdacht, ich glaub nämlich, dass ich dafür verantwortlich bin, weil…….

LeShop versaut uns die Weltuntergangs-Party

Wie Ihr ja wisst, bestellen wir unser Futter meistens bei leShop und wie Ihr vielleicht auch wisst, liefert der nebst Futter nicht nur so lebensnotwendige Dinge wie Zigaretten und Alkohol sondern hat auch ein kleines Sortiment an Schminkkram. Unter Anderen wird dort auch Zeugs von meiner Lieblingsmarke Maybelline angeboten. Zwar fehlt dort sowohl mein Standard-MakeUp “SuperStay 24h Make-up” als auch mein Eye Cover MakeUp, aber dafür haben sie ein paar “Color Sensational” Lippenstifte und die waren Aktion. Also bestellte ich mir für gestern Abend so einen in der Farbe “magic mauve“, damit ich an der bevorstehenden Apokalypse auch wirklich schick aussehe………… und der wurde gestern aus mir unverständlichen Gründen nicht geliefert………… weshalb der Weltuntergang verschoben werden musste. Also nix für ungut, sorry an alle, die sich wie blöd auf die Zombie-Ballerei gefreut haben, aber wir holen das nach, versprochen, sobald leShop mir meinen Lippenstift geliefert hat ;-)

Dann halt doch Weihnachten und so

Jänu, sagen wir dazu in Zürich, dänn halt äs anders Mal. Aber dafür haben wir anstelle dieses Weltuntergangs wieder ein paar Festtage vor uns und die wollen wir doch geniessen, wir wissen ja nicht, ob der nächste Weltuntergang schon bald vor der Tür steht und ich dann evtl meinen Lippenstift endlich hab und die Zombies………… öhm……. wo waren wir? Achja Festtage……..

Na dann wünsche ich Euch doch von Herzen schöne Weihnachten resp. den Atheisten sonst schöne Freitage und Euch allen einen guten Rutsch ins Neue Jahr. Es war ein super tolles Jahr und ich freue mich total auf das Nächste, was auch immer es bringen wird. Danke an dieser Stelle an alle, die für uns da waren, die uns beistanden und uns zum Lachen brachten. Ich wünsche Euch das was Ihr verdient habt, das Beste – und ich freue mich auf all das, was wir in Zukunft noch zusammen erleben dürfen.

Achja, über uns und das Bloggen und so

Noch ganz kurz sei erwähnt, dass es uns mega gut geht. Seit August wohnen wir ja zusammen und sind nachwievor glücklich wie nur etwas. Juliet hat nun knapp einen Monat lang bei der Spitex gearbeitet und es gefällt ihr dort wirklich gut und auch mit ihr ist man sehr zufrieden – wie könnte es auch anders sein, Süssding das :-) In letzter Zeit haben wir vorallem Zeit kuschelnd auf dem Sofa verbracht, abgesehen von einem Konzert von “Supertalent” Eliane Müller, über das ich eigentlich bloggen wollte und das wohl demnächst noch nachholen werde.

Apropos bloggen, ich bin nachwievor hinundher gerissen was meine Schreiberei anbelangt. Ich möchte wieder vermehrt bloggen, kann mich da aber nachwievor nicht festlegen, in welche Richtung es gehen soll. Info-Blogging hängt mir total zum Hals raus und das Trans-Thema sowieso und ein Tagebuch wie bisher macht auch wenig Sinn, weil mein Leben grad weil’s so schön ist, so wenig Spektakuläres bietet. Ich denke, ich werde mich neu einfinden, ohne Schreiberei bin ich irgendwie nur ein halber Mensch. Aber wenn ich’s mal so schön weihnachtlich ausdrücken darf: Wo der Herr mich hinführt, will ich mein Zelt aufschlagen. Ok ich hör zwar generell nicht auf Autoritätspersonen und erst Recht nicht auf Männer, aber Ihr wisst was ich meine, es kommt wie es kommen muss ;-)

Gelacht wird dann halt auswärts

Und weil ich die letzten Monate so unanständig wenig gebloggt hab, möchte ich Euch als Entschädigung wenigstens ein paar Kicherattacken auf Weihnacht schenken und empfehle stellvertretend für meine ausgebliebenen Kapriolen zwei Kolumnen-SchreiberInnen von clack.ch, die mich immer wieder zum Lachen und Nachdenken bringen – enjoy!

Meret als Die Teilzeitprinzessin oder als Goldküstenkind
Reda als Der Quotenmann oder als Bundesamt für Satire

Einen Kommentar schreiben

Please copy the string wgCQFc to the field below:

Copyright © 2017 by: A girl called Diana • Template by: BlogPimp Lizenz: Creative Commons BY-NC-SA.